Ergebnisse der Kirchenverwaltungswahlen 2018
 

Die Wahl der Kirchenverwaltung in der katholischen Pfarrkirchenstiftung vom 18. November brachte folgende Ergebnisse:

Pfarrkirchen:
Bonauer Konrad, Gutheil Jürgen, Hackner Manuel, Maibaum Klaus, Niedermeier Wolfgang, Reitberger Josef, Schiefenbusch Helge, Schwenke Martin.

Waldhof:
Aigner Alfred, Göttinger Ludwig, Huber Josef, Plattner Edeltraud und Maier Hermann.

Postmünster:
Altmannshofer Manfred, Lechner Ludwig, Öller Martin, Wagner Andreas und Kis Hans.

Neuhofen:
Aigner Wolfgang, Frank Josef, Göllinger Konrad, Knauer Petra.


................................................................................................................................................................................................................................


Was gibt es Neues im Pfarrverband?
 

Gibt’s was Neues im Pfarrverband?

Seit dem Treffen der Gremien hat sich nicht mehr viel verändert – oder doch?
Die Gottesdienstordnung für den Pfarrverband wurde aufgestellt und „funktioniert“ im Großen und Ganzen. Danke sage ich allen, die diese Veränderungen akzeptieren und mittragen.

Das Pfarrverbandsbüro läuft nach einigem Hin und Her wegen der Veränderungen durch den Pfarrverband und wegen der Baustelle im Pfarrkirchner Pfarrhof nun immer reibungsloser. Danke sage ich den Sekretärinnen für ihre Geduld, Nervenstärke und ihr Engagement in diesen Umbruchszeiten.

Es gehen uns immer wieder Traditionen etc. der einzelnen Pfarreien durch die Lappen, weil uns oft nicht bewusst ist, was Pfarrangehörige und Ehrenamtliche wissen. Danke sage ich allen, die uns Hinweise geben, uns Versäumtes geduldig nachsehen und mitdenken und mittun.

Im nächsten Jahr starten dann die Verwaltungszentren (vermutlich im April), die die Pfarrer und Kirchenverwaltungen entlasten sollen. Wie dann das Zusammenspiel ausschauen wird, wissen wir nicht genau. Die Pfarrangehörigen vor Ort werden davon nicht viel spüren, der Entlastungseffekt wird erst in 2-3 Jahren wirklich spürbar werden.

Es gilt, ein ganzes Arbeitsjahr von September bis August gemeinsam zu durchleben, um dann zu sehen, was ansteht. Ich lade Sie alle ein, sich immer wieder einmal den Text „Mission und Auftrag“ durchzulesen und zu Herzen zu nehmen, denn alle Veränderungen und all unser Tun sollen ja Räume für ein Leben aus dem Glauben ermöglichen. Den Text finden Sie bei: www.bistum-passau.de/pastoral-struktureller-erneuerungsprozess
Wir sind/ich bin dankbar für jede Rückmeldung und jede Anregung, auch wenn vielleicht nicht jeder Wunsch erfüllt und nicht jede Initiative gleich umgesetzt werden kann.

Danke! Im Namen des ganzen Pfarrteams bedanke ich mich bei den Pfarrgemeinderäten, Kirchenverwaltungen, den Ehrenamtlichen in Gruppen, Vereinen und Verbänden, dass alle bei den ersten Schritten so gut, geduldig und wohlwollend mitgegangen sind.

Ihr Pfarrer
Dr. Wolfgang Schneider


................................................................................................................................................................................................................................


Neue Öffnungszeiten im Pfarrbüro
 

Ab dem 1. Oktober gelten neue Öffnungszeiten im Pfarrbüro Pfarrkirchen:

Montag von 8.30 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag nur vormittags von 8.30 - 12.00 Uhr
Freitag von 10.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr


................................................................................................................................................................................................................................


Kirche und Frühstück
 

Unter dem Motto "Zusammen sind wir Heimat" lädt das Caritas Altenheim St. Vinzenz gemeinsam mit der Pfarrei Pfarrkirchen alle Pfarrmitglieder zur gemeinsamen Andacht mit anschließendem Frühstück ein, und zwar immer am letzten Dienstag im Monat.
"Während der Adacht schauen wir auf das Kreuz - auf Gott - und beim Frühstück auf uns" wie es Pfarrvikar Rupert Wimmer formulierte.
Ablauf: 9.00 Andacht in der Hauskapelle, 9.30 Uhr Frühstücksbuffet im Festsaal von St. Vinzenz zusammen mit den Hausbewohner/innen.


................................................................................................................................................................................................................................


Sängerinnen und Sänger gesucht!
 

Der Kirchenchor sucht neue Mitglieder für die Gestaltung der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen. Männer und Frauen, die gerne singen, sind herzlich eingeladen! Chorprobe ist jeden Montag um 19.00 Uhr im Pfarrsaal.

Auch der "Effata-Chor" sucht weitere Mitglieder. Der Chor gestaltet in erster Linie die Familiengottesdienste am Sonntag mit und soll dabei vor allem Stütze und Verstärkung für den Gemeindegesang sein.
Die Teilnahme ist unverbindlich; die Proben finden jeweils vor dem Familiengottesdienst statt.
Bei Interesse bitte im Pfarrbüro, Tel. 1493, melden.


................................................................................................................................................................................................................................


Das ganze Jahr über...
 

... gibt es verschiedene Angebote im spirituellen Bereich, die für alle Gläubigen offen stehen und jeweils in der Pfarrinformation angezeigt werden:

Bibelgesprächskreise: Donnerstag um 17.30 Uhr, 1 x monatlich im Haus der Maria-Ward-Schwestern in der Ringstraße
Mittwoch um 14.30 Uhr, 14-tägig mit Pfarrvikar Rupert Wimmer im Caritasheim St. Konrad

Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten jeden Montag um 8.00 Uhr in der Werktagskirche

Laudes (Morgengebet der Kirche), jeden Donnerstag um 6.45 Uhr in der Werktagskirche (außer Schulferien)

Taizégebet jeden 3. Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche (Werktagskapelle)

Exerzitien im Alltag: 5 Wochen während der Fastenzeit. (Infos auch unter DOWNLOADS)


................................................................................................................................................................................................................................


Gesprächskreis für Hinterbliebene nach einem Suizid
 

Wenn ein Mensch freiwillig aus dem Leben gegangen ist ... Die Kirche im Dekanat Pfarrkirchen will Angehörige, Hinterbliebene und Freunde nach einem Suizid nicht alleine lassen. Die Trauer nicht alleine bewältigen müssen, den Schmerz zulassen dürfen, dafür soll Raum gegeben werden.
Das nächste Treffen mit seelsorglicher Begleitung (Pastoralreferentin Monika Winter und Pastoralreferent Dieter Schwibach) ist am Mittwoch, 28. November 2018 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Konrad (oberhalb der Pfarrkirche) in Bad Birnbach.
Angehörige, Hinterbliebene und Freunde, die einen lieben Menschen durch Suizid verloren haben, sind dazu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Erfahrungsgemäß ist die Gruppe vor allem dann unterstützend und hilfreich, wenn der Suizid etwa ein Jahr oder auch länger zurück liegt.

Weitere Auskunft über Tel. 0151 12378090 (Monika Winter), sowie 08561/5858 Dieter Schwibach (Notfallseelsorge).


................................................................................................................................................................................................................................