Die neuen Kirchenverwaltungen
 

Neuhofen:
Zum Kirchenpfleger wurde wieder Josef Frank gewählt, das Amt der Schriftführerin übernimmt Petra Knauer. In die Kirchenverwaltung berufen mit Sitz und Stimme wurden Ludwig Neumayer und Anton Seidl.

Pfarrkirchen:
Zum Kirchenpfleger wurde Wolfgang Niedermeier wiedergewählt, das Amt des Schriftführers übernimmt Helge Schiefenbusch. Anni Bichlmeier wurde in die Kirchenverwaltung mit Sitz und Stimme berufen.

Postmünster:
Andreas Wagner wurde neu zum Kirchenpfleger gewählt, das Amt des Schriftführers übernimmt Sepp Denk. In die Kirchenverwaltung berufen mit Sitz und Stimme wurden Sepp Denk und Hans Kis.

Waldhof:
Zur Kirchenpflegerin wurde Edeltraud Plattner wiedergewählt, das Amt des Schriftführers übernimmt Alfons Brandstetter. In die Kirchenverwaltung berufen mit Sitz und Stimme wurden Alfons Brandstetter und Hermann Maier.

Wir wünschen den neu gewählten Kirchenverwaltungen ein segensreiches Wirken für ihre Pfarrei!


................................................................................................................................................................................................................................


Öffnungszeiten im Pfarrbüro
 

Seit dem 1. Oktober 2018 gelten neue Öffnungszeiten im Pfarrbüro Pfarrkirchen:

Montag von 8.30 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag nur vormittags von 8.30 - 12.00 Uhr
Freitag von 10.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr


................................................................................................................................................................................................................................


Sängerinnen und Sänger gesucht!
 

Der Kirchenchor sucht neue Mitglieder für die Gestaltung der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen. Männer und Frauen, die gerne singen, sind herzlich eingeladen! Chorprobe ist jeden Montag um 19.00 Uhr im Pfarrsaal.

Auch der "Effata-Chor" sucht weitere Mitglieder. Der Chor gestaltet in erster Linie die Familiengottesdienste am Sonntag mit und soll dabei vor allem Stütze und Verstärkung für den Gemeindegesang sein.
Die Teilnahme ist unverbindlich; die Proben finden jeweils vor dem Familiengottesdienst statt.
Bei Interesse bitte im Pfarrbüro, Tel. 1493, melden.


................................................................................................................................................................................................................................


Das ganze Jahr über...
 

... gibt es verschiedene Angebote im spirituellen Bereich, die für alle Gläubigen offen stehen und jeweils in der Pfarrinformation angezeigt werden:

Bibelgesprächskreise: Donnerstag um 17.30 Uhr, 1 x monatlich im Haus der Maria-Ward-Schwestern in der Ringstraße
Mittwoch um 14.30 Uhr, 14-tägig mit Pfarrvikar Rupert Wimmer im Caritasheim St. Konrad

Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten jeden Montag um 8.00 Uhr in der Werktagskirche

Laudes (Morgengebet der Kirche), jeden Donnerstag um 6.45 Uhr in der Werktagskirche (außer Schulferien)

Taizégebet jeden 3. Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche (Werktagskapelle)

Exerzitien im Alltag: 5 Wochen während der Fastenzeit. (Infos auch unter DOWNLOADS)


................................................................................................................................................................................................................................


Gesprächskreis für Hinterbliebene nach einem Suizid
 

Wenn ein Mensch freiwillig aus dem Leben gegangen ist ... Die Kirche im Dekanat Pfarrkirchen will Angehörige, Hinterbliebene und Freunde nach einem Suizid nicht alleine lassen. Die Trauer nicht alleine bewältigen müssen, den Schmerz zulassen dürfen, dafür soll Raum gegeben werden.
Das nächste Treffen mit seelsorglicher Begleitung (Pastoralreferentin Monika Winter und Pastoralreferent Dieter Schwibach) ist am Mittwoch, 23. Januar 2019 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Konrad (oberhalb der Pfarrkirche) in Bad Birnbach.
Angehörige, Hinterbliebene und Freunde, die einen lieben Menschen durch Suizid verloren haben, sind dazu herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Erfahrungsgemäß ist die Gruppe vor allem dann unterstützend und hilfreich, wenn der Suizid etwa ein Jahr oder auch länger zurück liegt.

Weitere Auskunft über Tel. 0151 12378090 (Monika Winter), sowie 08561/5858 Dieter Schwibach (Notfallseelsorge).


................................................................................................................................................................................................................................